Schnelllauftore

 

Schnelllauftore - die Antwort auf die zunehmende Geschwindigkeit der Warenströme


Schnelllauftore öffnen mit bis zu 2,5 m /s und schließend sofort, wenn die Ware die Schnelllauftore passiert hat. Schnelllauftore leisten einen entscheidenden Beitrag dazu, die innerbetriebliche Logistik zu beschleunigen und effizienter zu gestalten. Besonders bei Klimaschleusen kommen die Fähigkeiten der Schnelllauftore zur Geltung. 

 

Betätigen lassen sich Schnelllauftore auf unterschiedliche Weisen:

 

  • Vollautomatisch Steuerung der Schnelllauftore durch Öffnungsbefehle von einer im Boden verlegten Kontaktschleife.

  • Radarsteuerung der Schnelllauftore oder Fernsteuerung der Schnelllauftore.

 

Es lassen sich auch Zugangsberechtigungen für Schnelllauftore regeln. So ist es etwa möglich, einem Stapler zwar die Zufahrt durch bestimmte Schnelllauftore in ausgewählte Hallen zu ermöglichen, die Zufahrt durch anderen Schnelllauftore jedoch zu verhindern. Natürlich öffnen Schnelllauftore auch manuell auf Tastendruck oder bei Stromausfall per Handhebel.
Schnelllauftore werden nicht nur im Außen- oder im Innenbereich der betrieblichen Gebäude eingesetzt. Anwendung finden Schnelllauftore der auch bei der Steuerung von Logistikprozessen im produzierenden Bereich (Förderbänder – Beladungsschleusen) und sogar direkt im Produktionsprozess zur Trennung von Maschinen-/Robotern und Schweiß – oder Laseranwendungen. Obwohl die Schnelllauftore historisch aus der Industrie kommen, erstreckt sich das Einsatzgebiet der Schnelllauftore heute auf nahezu alle Branchen, bei denen Logistik eine Rolle spielt.